05.08.2019

 

Liebe Mama Milka,

Ich weiß, es ist schon eine ziemliche Weile vergangen seit meiner letzten Email. Dafür haben wir uns ja auch ein paarmal zwischendurch gesehen! 
Einmal habt ihr alle uns sogar hier bei mir zu Hause besucht. Da hab ich nicht schlecht gestaunt, als ihr alle auf einmal aus dem Auto gehüpft seid!!! Und…sag mal, hab ich euch zuviel versprochen??? Du konntest ja gar nicht genug bekommen von der Niers, weil man da so herrlich schwimmen kann 😉 Papa Emil ja sowieso. Das hab ich inzwischen schon gemerkt: wenn es draußen Wasser gibt, dann ist er nicht zu bremsen…Und meine Leute sind zum Glück im Garten nicht so pingelig, da darf schon mal gebuddelt werden. Nur von den Hühnern solltet ihr die Schnauzen und Pfoten lassen. Dann könnten die beiden ungemütlich werden 😳
Bevor ihr bei uns wart, haben wir eine Reise gemacht. Und das ging so:
Erstmal wurde ein riesiges Auto abgeholt. Eine ganze Wohnung war da drin, ich schwör es!!! Heiliger Bimbam, hab ich so bei mir gedacht, was das wohl wieder gibt 🙈
Und dann haben sie ernst gemacht: der ganze Haushalt wurde in das Auto geschleppt. Alles aus der Küche, Klamotten, das Bettzeug, Handtücher, der Grill, Klappstühle…irgendwann hab ich aufgehört aufzupassen. Immerhin war meine Box und mein Bettchen auch dabei. Und mein Futter natürlich auch…sonst hätte ich Alarm geschlagen!
Angst hab ich keine mehr, dass ich allein zurückbleiben muss. Das kam noch nie vor und Kerstin und Woody würden sowas auch NIE machen. Also hab ich mal abgewartet, was daraus denn werden sollte.
Am nächsten Tag dann sind wir losgefahren. Ich saß in meiner Box, Woody ist gefahren, eine Frau (die ist oft dabei, wenn wir wegfahren, aber die sieht man nie!) hat erzählt, wo Woody hinfahren muss und Kerstin hat uns Männer versorgt. Das läuft meistens so bei uns. Funktioniert tadellos 👍🏼
Die nächsten Tage ging es dann so weiter…und immer, wenn wir anhielten um Pause zu machen, dann sah es anders aus!!! Meistens gab es einen Bach oder See zum Plantschen und Wiese oder Wald zum Rumschnuppern. Und abends haben die beiden das Riesenauto abgestellt, was gekocht (im Auto!!!) und dann haben wir geschlafen. Auch im Auto! Zwischendurch hab ich mich schon gefragt, ob wir überhaupt wieder in unser kleines Häuschen zurückkommen oder ob wir das jetzt immer so machen werden…Wie du ja schon weißt: wir sind zum Glück zurückgekommen. 
Vorher gab es allerdings noch ne Riesenüberraschung für mich: ich habe meinen Bruder Max wiedergesehen!!! Und er kam auch für 2 Tage mit uns mit in dem Schlaf/Koch/Wohnauto. Und wir waren am Meer 🤗 Das hatte riesige Wellen und Max hat sich auf ein Bügelbrett gestellt im Wasser! Sollte Kerstin vielleicht auch mal machen auf der Niers…sah cool aus 😉
Es ist gar nicht schlimm, wenn mal eine von den Wellen über einen drüberrauscht. Erst hatte ich ziemlich Respekt davor. Aber als dann mein Leuchtturm da draußen war, musste ich ja was unternehmen…und da hab ich mich in die Wellen gestürzt. Und es macht echt Laune, das sag ich dir!
Der Strand war auch ziemlich riesig, Muscheln gab es und kleine Krabbeltiere. Alles seeeehr aufregend. Ich hab darum auch immer pfundig geschlafen.
Und als ich mich an dieses Reisen gewöhnt hatte, da ging die Tür auf…und wir waren auf einmal wieder auf unserem Parkplatz in Wachtendonk. Damit hatte ich gar nicht mehr gerechnet. Aber ich war schon ziemlich froh ☺️
Zu Hause gab es gleich die nächste Überraschung: bei den Hühnern gibt es Babys!😍 Die sehen vielleicht drollig aus: wie kleine Flauschebällchen! Aber die Mama von denen wollte nicht, dass ich sie mir näher anschaue. Sie wurde richtig böse. Da hab ich nen ordentlichen Schreck bekommen, das sag ich dir!!!
Soll ich dir noch von meiner nächsten Reise berichten?
Wir waren wieder an einem Meer. Das erkenne ich inzwischen daran, dass das Wasser so komisch schmeckt. Diesmal gab es aber keine Wellen. Überhaupt war es ziemlich flach. Schwimmen musste man nicht, aber man konnte prima drin rumpatschen, was auch viel Spaß bringt 😉
Diesmal haben wir nicht im Auto geschlafen. Wir hatten ein kleines Häuschen…noch kleiner als unser eigenes 🙈 Da war mir direkt klar: irgendwann gehts wieder nach Hause.
Und jetzt kommt der Teil, wo es Ernst wird. Kerstin und Woody haben sich nämlich jeden Tag mit einem Mann getroffen, der ihnen unsere ganzen Geheimnisse ausgeplaudert hat 🙈 Ich kann jetzt nicht mehr mit Ausreden kommen, wenn mal was nicht so funktioniert oder ich mal Blödsinn gemacht habe. Und das aller Doofste ist:
Sie erkennen es neuerdings schon vorher, wenn ich nur daran denke, Unsinn zu verzapfen! 
Auf der anderen Seite weiß ich aber jetzt auch viel besser, was sie eigentlich von mir wollen und kann mich danach richten.
Weil Ärger bekommen ist nicht schön…war es damals bei dir auch überhaupt nicht. Das weiß ich noch gut!
Es gab da noch andere Hunde, denen ging es ähnlich. Eine süße Labbie-Dame war dabei. Mit ihr war ich auch in der Ostsee zum Plantschen. Sie macht das genauso gerne wie ich.
Als wir dann wieder zu Hause waren, wusste ich nicht, dass wir jetzt hier in Wachtendonk genauso weitermachen wie an der Ostsee…
Es schaut aber ganz danach aus 😳 
Also wenn ich mir die nächste Reise aussuchen darf: bitte wieder zu den Wellen mit dem Schlaf/Koch/Wohnauto! Zu dem doofen Mann an der Ostsee muss es wegen mir nicht mehr gehen. Ich werde das auch der süßen Labbie-Dame Jette so schreiben. 
Wir gehen jetzt die Hühner füttern, damit die Babys weiter so wachsen wie bisher. Flauschebällchen sind es schon keine mehr bist auf eines…
Grüß bitte den Rest der Familie ganz lieb von mir. Mia darfst du von mir über das Schnäuzchen schlecken und Marion und Ralf bekommen bitte einen Nasenstubser.
Papa und Aella stehen da nicht so drauf…
Dein Sohn Luigi 💙

24.05.2019

 

Guten Morgen liebe Mama Milka,

wenn du denkst, hier ist alles wie immer, dann täuschst du dich! Nein, wir haben keine Reisen gemacht…was schonmal gut ist, denn bis jetzt war es zu Hause immer am schönsten. Und mit dem Autofahren hab ich es auch nicht so unbedingt. Wegen mir könnte man es abschaffen, ehrlich! Ich mache das zwar mit, weil ich ja sonst immer zu Hause bleiben müsste und auch nicht mehr zu meinem Kumpel Louis käme oder zu euch nach Lembeck, aber es ist für mich echt keine tolle Sache.
Kerstin und Woody haben aber schon gemerkt, dass ich nicht so gut damit klarkomme. Darum darf ich jetzt immer vorne unten sitzen, da, wo sie immer ihre Füße hinstellen. Da ist es dann fast wie unter der Eckbank zu Hause und es ist viel angenehmer. Wenn nur das Gebrumme von diesem Auto nicht wäre 🙈
Jetzt zu den Veränderungen: ich hab ja immer gerne lange geschlafen morgens, das weißt du. Kerstin und Woody sind immer im Dunkeln aufgestanden und ich hab mich nochmal umgedreht…herrlich! Wenn es dann hell wurde, dann ging es raus.
Aber stell dir vor, neuerdings wollen sie nicht aufstehen, obwohl es doch schon lange hell ist!!! Ich geh dann immer nachschauen, ob mit ihnen noch alles ok ist. Bis jetzt ist alles gut gegangen…zum Glück! Das scheint inzwischen normal zu sein bei den beiden. Weißt du, woran das liegt? Ist das bei euch in Lembeck auch so???
Draußen ist es herrlich zur Zeit! In der Niers ist das Wasser nicht mehr so kalt und es ist überall viel wärmer. Ich werde jetzt immer ruckzuck trocken nach dem Schwimmen. Und glaub mir, ich bin ein richtig guter Schwimmer geworden! Ich trainiere jeden Tag 🏊🏿‍♂️
Wir sind auch meistens draußen jetzt. Nur zum Schlafen gehen wir in unsere Hütte. Vielleicht besser so…
Wir haben immer viel zu tun im Garten und ich helfe natürlich, wo ich nur kann. Ich habe auch wieder eine Schaukel bekommen wie früher in Lembeck, toll ist das!
Überall darf ich zwar nicht buddeln, aber ich hab meine Plätze und meine Löcher. Das passt schon. 
Mein Chef nimmt schonmal so ein Getränk mit in den Garten, Bier sagen sie dazu. Und wenn die Flasche leer ist, dann steht sie im Gras. Und wenn ich sie umkippe, dann erwische ich meistens noch ein klitzekleines Schlückchen davon 😆 Das ist sooo lecker 🍺
Mein Nachbar Samy ist auch viel draußen und wir sehen uns dann immer hinten am Wasser. Aber die Hühner sind tabu, das hab ich ihm schon klargemacht!
Besuch hatten wir auch wieder: Kerstins Freundin Kati war ein paarmal hier und hat auch hier geschlafen. Sie kann mich echt gut leiden, das merke ich. Sie geht immer mit Kerstin zusammen zur Arbeit. Und wenn die beiden dann wiederkommen, machen wir einen pfundigen Spaziergang. Neulich waren wir mit ihr zusammen in einer riesigen Halle, wo ganz viele Bäume und Blumen rumstanden und ich trotzdem nicht mein Beinchen heben durfte. Das war schon etwas doof. Da hab ich mich dann eben hingelegt und gewartet, bis die beiden da fertig waren. Was ich nämlich begriffen habe inzwischen: irgendwann machen die schon wieder was anderes. Und solange halte ich das schon aus. 
Ach, fast vergessen: die Kati haben wir auch mal besucht. Leider mussten wir dafür Auto fahren…Und da hab ich dann Hartmut kennengelernt. Das ist Katis Mann.
Den kannte ich bisher noch nicht. Ich wusste nichtmal, dass sie einen hat. Hartmut wusste erst nicht so recht, was er mit mir anfangen soll…aber nach ner Weile und einem schönen Spaziergang fing er an, mit mir zu spielen im Garten. Bällchen verstecken und so. Dann hat er noch viele Fotos von mir gemacht und mir Leckerchen gegeben. Also er hat alles richtig gemacht 👍🏼 Und ich habe jetzt einen neuen Freund ☺️
Hab ich dir schon von meiner klitzekleinen Nachbarin berichtet? Die treffen wir meisten am Abend, wenn wir nochmal ne Runde drehen. Sie wohnt quer über den Parkplatz und sie riecht sooo gut 😍 Aber irgendwie ist sie sooo winzig, dass ich immer aufpassen muss, damit ich die Kleine nicht kaputtmache oder ihr weh tu, weil das will ich nämlich nicht. Aber so winzig wie die ist - ungefähr wie Woodys Schuh 🙈 - sie flitzt rum wie ein geölter Blitz. Das machen wir dann auch gerne zusammen. Ich pass immer schön auf, dass ich sie nicht trete und bleibe immer bei ihr, damit ihr nix passiert. Emma heißt sie.
Ich bin schon viel schneller als Emma, das ist klar. Aber das mache ich dann mit den anderen Kumpels, mit dem Henry oder mit Chilli, mit Mali oder Abby oder Louis. Du siehst, hier ist mächtig was los in Wachtendonk!
Da fällt mir auf, dass ich Abby schon länger nicht gesehen habe…Kerstin sagte neulich, dass das momentan nicht geht, weil sie so eine Phase hätte, wo es besser wäre, wenn ich sie nicht treffen würde. Was ist das für eine Phase, Mama??? Hast du schon mal was davon gehört???
Übrigens sehen wir uns bald. Mach dir bitte eine Sorgen: Schmutzwäsche bringe ich keine mit und ich werde bei euch auch nicht mehr einziehen, versprochen. Auch wenn ich euch alle manchmal schon vermisse und es immer echt schön bei euch ist. Aber mein Zuhause ist hier in Wachtendonk in der Mühlenstrasse bei Kerstin und Woody 💙 Und das soll auch so bleiben.
Ist bei Marion alles ok? Und was macht Ralf??? Manchmal sehe ich Bilder von euch oder ich höre Marions Stimme an dem kleinen Kasten, zu dem sie „Telefon“ sagen. Erst dachte ich wirklich, Marion wäre hier irgendwo im Haus. Aber ich hab sie nicht gefunden. Schade 😳 Wie passt sie eigentlich in diesen kleinen Kasten???
Mia und Papa werden langsam Freunde, so wie es aussieht. Hübsch ist meine Nichte geworden 😍 Schade, dass wir verwandt sind…
Ich mach es mir jetzt gemütlich. Ich nutze jede Gelegenheit dazu. Man weiß ja nie, was als nächstes hier passiert 🤔
Ciao Mama, ich stups dich an die Schnauze und Mia kannst du von mir mal übers Ohr schlecken, ok?
Ich seh euch alle bald und freu mich schon…
Dein Sohn Luigi 💙

Mama, das war richtig schön dich endlich wiederzusehen ❤
Mama, das war richtig schön dich endlich wiederzusehen ❤

29.04.2019



Guten Morgen Mama Milka,

Ich hab lange nicht geschrieben, ich weiß 🙈 Sorry, tut mir leid, wenn du denken musst, ich hätte dich vergessen. Aber so ist es ganz und gar nicht 😘
Mein Tag ist immer sooo aufregend, und abends bin ich viel zu müde zum Schreiben, da kommt nix Gescheites bei rum.
Also wo fange ich jetzt an???

Wetter ist doch immer gut: da hat sich mächtig was getan in den vergangenen Wochen. Ich war ziemlich überrascht! Sooo warm war es bisher nur bei uns zu Hause am Ofen! Wie ist das denn möglich? Und es gibt auch viele neue Dinge draußen zu entdecken: die Wiesen hier sind inzwischen so hoch gewachsen, dass ich hüpfen muss wie ein Hase, damit ich überhaupt noch durchkomme. Die wachsen noch schneller als meine Locken.
Das Wasser der Niers ist auch wärmer geworden und jetzt sitze ich öfter da drin um mich abzukühlen. Das tut richtig gut…Ich bin inzwischen auch ein richtig guter Schwimmer geworden und schaffe es locker zum anderen Ufer. Über die Brücke gehts aber schneller 😉 Mein neues Spielzeug, den kleinen Leuchtturm, liebe ich!!! Der wackelt so lustig im Wasser hin und her und ich bringe ihn immer ganz schnell zurück zu meiner Chefin, damit er ja nicht verloren geht und auch kein anderer dran geht. Nur meine Freundin Chilli, die darf ihn ab und zu haben…aber nur kurz!

Hatte ich dir schon von unserer Reise nach Italien erzählt? Nein?
Also Mama, da bist du ja geboren…aber sei mal froh, dass du da weg bist und jetzt bei Marion und Ralf wohnst. Für uns Hunde ist das kein schönes Land. Nix darf man und überall ist nur Straße und Mauer. Die Autos fahren wie die Bekloppten und es gibt keinen richtigen Platz, um an der Straße langzugehen wie bei uns hier. Kerstin und Woody haben viel Angst um mich gehabt. Mir war das alles auch unheimlich.
Es gibt riesige Seen, aber wir Hunde dürfen nicht reingehen…überall sind Schilder, wo das draufsteht. Hab ich gesehen! Es waren aber zum Glück nicht viele Menschen da und eigentlich nur freundliche. Und da ich ja auch freundlich bin und die Enten fast immer in Ruhe lasse, haben wir einfach so getan, als hätten wir die Schilder nicht gesehen 😉👍🏼
Alle reden in einer anderen Sprache…und auch ziemlich viel und laut. Da wird man ja ganz wuschig…babilibubiliblablabla…😖
Aber das Eis ist köstlich 😋 Ich darf nämlich immer die Becher ausschlabbern. Und ich schmecke da schon einen Unterschied!
Wir haben auch Ausflüge gemacht und eine tolle Höhle gefunden mit Wasserfall. Das war sehr aufregend! Und nette Freunde von Kerstin und Woody hab ich kennengelernt. Wir waren zusammen unterwegs und sie mochten mich auch gerne.
Wir waren auch bei Kerstins Papa. Da musste ich immer still sein und durfte eigentlich gar nix…wohl wegen der Katze, die ich aber nie gesehen habe. Kerstin meinte, es wäre besser, wenn wir uns in unserer Wohnung treffen würden. Das war mir dann auch lieber. Wir hatten da nämlich ne tolle Terrasse! Was Kerstins Papa immer hatte, weiß ich auch nicht so richtig, weil ich nämlich ganz gut weiß, wie man sich benimmt. Ich guck mir alles in Ruhe an, nehme nix ins Maul, räume keine Regale aus, lasse die Schuhe stehen und gehe nicht auf fremde Sofas und Sessel. Also was wollten die von mir??? Kerstin und Woody haben sich auch ziemlich gewundert und waren glaube ich auch etwas sauer…Wie gut, dass Kerstin nicht nach ihrem Papa kommt!

Frag nicht, wie lange das gedauert hat, bis wir in Italien waren 🙈 Einmal mussten wir sogar übernachten. Da waren wir bei Woodys Bruder in Bayern. Da war es lustig. Bei denen wohnt auch ein Hund, die Queeny, Die schaut echt lustig aus, bellt aber ziemlich viel. Ich belle ja auch nicht grade wenig, und ab und zu bekomme ich auch Ärger mit meinen Chefs deswegen. Bis jetzt hab ich noch nicht so richtig verstanden, warum eigentlich. Jetzt aber schon…das nervt! Ich durfte ja nix sagen, ich war nur zu Besuch.
Aber wenn sie uns mal besuchen kommen…🤔

Ich bin schon froh, wieder zu Hause zu sein. Meine Freunde hab ich doch sehr vermisst, mein zu Hause und die Wiesen, die Niers, den Garten, die Hühner…zu Hause ist es eben am schönsten 😍

Weißt du noch, als wir uns bei diesem Schietwetter alle getroffen haben? Du warst ständig am buddeln…aber ich hab mich trotzdem gefreut, dich zu sehen und dass es dir schon wieder so gut geht, dass du sooo kräftig buddeln konntest 👍🏼
Cosmo und Duco waren ziemlich albern und haben ständig Ringkämpfe gemacht. Mit Papa wäre ich gerne rumgeflitzt. Aber er hatte nicht so große Lust auf mich. Mia ist klasse und auch die kleine Wilma. Ich hab es sowieso lieber, mit Mädchen rumzukuscheln 😉 Und Oskar war ständig auf Achse…😂
War echt schön, euch alle mal zu sehen! Ich mach mir schon auch manchmal Gedanken, was ihr alle macht und wie es euch geht.

Übrigens hatte ich Besuch von Calisto neulich. Er hat auch seine Leute mitgebracht. Erst wollte ich ihn gar nicht reinlassen! Mama, der stand an der Tür, hat die Zähne gefletscht und mich angemacht wie ein Verrückter! Kerstin hat die Tür schnell wieder zugemacht und dann sind wir erstmal spazieren gegangen. Sobald die Leine weg war, war er wie ausgewechselt und wieder der Calisto, den ich kenne. Dann war alles gut. Wir hatten einen klasse Nachmittag und ich hab ihm hier alles gezeigt. Wir haben auch zusammen Mittagsschläfchen gemacht. Nach einem schönen Spaziergang sind wir dann noch zu unseren Nachbarn zum Osterfeuer. Später am Abend mussten sie wieder heimfahren. Mann Mann Mann…Calisto! Leine ist doch nicht so schlimm!!! Keep cool boy 😉

Jetzt bist du wieder up to date Mama. Alles Weitere kann ich dir persönlich erzählen, wir sehen uns ja bald. Marion muss meine Frise noch etwas in Ordnung bringen…Kerstin hat zum ersten Mal selbst geschnitten 🙈 Machen wir dann auch einen Spaziergang zusammen??? 🤗
Und wundere dich nicht: ich bin jetzt so groß wie ihr alle!
Grüße Marion und Ralf ganz lieb von mir und schleck ihnen übers Ohr...

Dein Sohn Luigi 💙

PS: Übrigens sagen sie immer, ich komme ganz nach dir…bis auf die Farbe 😉


19.02.2019

Liebe Mama Milka,

eigentlich wollte ich ja gestern schon schreiben, aber es ging leider nicht. Ich war noch viel zu müde!

Woody war ja wieder arbeiten gestern, aber Kerstin und ich haben fast den ganzen Tag im Garten rumgelümmelt…also ich habe gelümmelt und Kerstin hat viel Äste und Holz abgeschnitten. Das war echt ne feine Sache. Ich habe das Zeug im ganzen Garten verteilt und es hat niemand was dagegen gehabt. Und es war warm hier…herrlich!
Den Hühnern hat es auch gefallen, glaube ich. Soviel wie sie gegackert haben und der Ludwig, ihr Mann, der hat gekräht in einer Tour.

Ich weiß jetzt auch, wozu wir die Hühner haben: die machen neben der Kacke auch noch kleine, fast runde Bällchen. Und die sind mega lecker…ab und zu bekomme ich eines 😋 Weiter so ihr Hühner! Macht in Ruhe eure Bällchen und wir kommen ins Geschäft…ich renne nicht mehr hinter euch her, hab verstanden, dass ihr das nicht sooo toll findet. Und dann macht es mir ja auch keinen Spaß mehr….

Und jetzt erzähle ich dir, warum ich gestern so ko war.
Am Freitag hat der Tag eigentlich normal gestartet: Kerstin und Woody waren arbeiten, Anouk kam irgendwann und wir haben einen Spaziergang gemacht.
Aber danach ging es los: wie neulich wurde wieder alles verpackt und ins Auto gebracht, nochmal kurz nach den Hühnern geschaut und wir sind losgefahren.
Jau, hab ich gedacht, wir fahren wieder Hölzchen suchen! Aber das war nicht so.
Irgendwie roch es anders überall. Erst hab ich ja geschlafen, da ich müde war vom Spaziergang und satt vom Mittagessen. Plötzlich ging es aber nicht mehr so richtig weiter. Woody musste immer anhalten, fahren, wieder anhalten…und das ging ne ganze Weile so weiter.
Und dann isses passiert: mein schönes Mittagessen ist einfach aus mir rausgefallen! War mir das peinlich!!!! Ich wollte noch Bescheid sagen bei Kerstin und Woody, aber es ging zu schnell 🙈 Ich wollte das eigentlich selbst wegräumen, aber Kerstin war dagegen und hat es weggeräumt so gut es eben ging. Es gab auch keinen Ärger deswegen, sie hat gesagt, sowas kann schonmal passieren. Ich hoffe, das passiert nicht öfters…das war nicht angenehm.
Es gab auch eine Pause unterwegs, aber diesmal ohne Schnee und rauf und runter. Es war trotzdem lustig und hat Spaß gemacht, mal aus dem Auto rauszukommen. Als Kerstin und Woody weiterfahren wollten, hab ich sie ein klein bisschen geärgert, weil ich eigentlich noch auf der Wiese bleiben wollte. Ich wusste schon, dass wir noch weiter müssen, weil es da ja kein Haus gab, wo wir hätten bleiben können. Also bin ich dann doch lieber wieder eingestiegen.
Es hat nicht mehr lange gedauert und wir waren auch schon da…und da gab es eine schöne Wohnung für uns, die eine nette Frau für uns aufgeschlossen hat. Hühner gab es da auch, die waren schon im Stall. Ich hab sie aber gerochen 😉

Es war noch etwas hell, als wir ankamen. Kerstin und Woody haben zack zack alles in die Wohnung getragen und dann ging es noch weiter! Sie haben im Auto immer gesagt: „Warte ab, Luigi, du wirst gleich staunen!“
Und als wir ausgestiegen sind, da hab ich gesehen, was sie meinten…und ich habe mehr als gestaunt!!!
Mama, da war ein gigantischer Sandkasten, der hat überhaupt kein Ende genommen! Und am Ende vom Sandkasten war Wasser ohne Ende…echt jetzt! Sooo viel…und nicht, wie bei uns an der Niers, das war anders: es hat immerzu gerauscht und Schaumbällchen gemacht. Und es schmeckte scheußlich 😖 Aber zum Rumflitzen und Durchpatschen war es ziemlich genial 👍🏼
Als es dunkel wurde, sind wir ins Restaurant direkt im Sandkasten, Kerstin und Woody haben gegessen, ich hab geschlafen unterm Tisch. Ich musste erstmal Pause haben.
Als wir dann wieder rausgegangen sind, war tatsächlich alles noch genauso da wie vorher…also war das kein Traum von mir, sondern alles echt! Mann, Mann, Mann…

An diesem Abend waren wir drei ziemlich müde. Meine Schlafhütte wurde noch aufgebaut und ich bin ziemlich schnell darin verschwunden. Kerstin und Woody sind auch ins Bett gekrabbelt und wir 3 haben bärig geschlafen.

Am anderen Morgen kam die nette Frau wieder und hatte das Menschenfrühstück dabei. Dass sie morgens immer so viel essen können…tztztz…Mein Ding ist das nicht so. Ich roll mich da lieber nochmal auf der Couch ein für mein Vormittagsschläfchen.

Dann sind wir wieder zum Riesensandkasten gefahren…und bis zum Nachmittag dort geblieben. Die Sonne hat gescheint, es ging ein kühler Wind…und ich hatte riesigen Spaß mit dem Sand, dem komischen Wasser mit den vielen Schaumbällchen und es gab auch andere Hunde. Mit manchen hab ich ordentlich getobt. Dann gab es ganz winzige, da ging das nicht sooo gut, weil ich immer so aufpassen muss, dass die nicht kaputt gehen. Es gab ältere, die nicht mehr so gut mithalten konnten und sich darum lieber rausgehalten haben. Kann man ja auch verstehen. Aber du bist noch nicht so alt, Mama. Mit dir könnte man schon noch gut durch die Schaumbällchen jagen, glaube ich. Und mit Aella und Mia sowieso 😉 Vielleicht auch mit Papa, wenn er mal besser auf mich zu sprechen ist 🤔
Mittagspause gab es wieder im Restaurant, aber diesmal draußen. Aha, hab ich gedacht, sie haben kapiert, dass es draußen besser schmeckt! Ich hab mich in die Sonne gelegt und meine Locken trocknen lassen, herrlich ☀️
Als wir am Nachmittag zurückgefahren sind in unsere Wohnung, da waren wir 3 ziemlich müde. Und alle haben wir auf der Couch Siesta gemacht. Das liebe ich so ☺️
Wir hatten auch einen Garten bei unserer Wohnung…der hat jetzt 2 große Löcher 🙈 Ich konnte nicht an mich halten…naja.
Wir sind dann nochmal weggefahren in ein Städtchen und ins Restaurant gegangen, ich wieder unterm Tisch. Müde wie ich war vom vielen Rumflitzen bin ich sofort eingeschlafen.
Auch in dieser Nacht hab ich Bombe geschlafen, da gibt es gar nix zu meckern. Kerstin und Woody auch, glaube ich.

Tja, und am nächsten Morgen dann hab ich endlich gewußt, warum wir das alles gemacht haben: mein Chef hatte Geburtstag! Blumen waren da und ein kleiner, bunter Ballon und alle haben sich gefreut, ihn gedrückt und geküsst und andauernd hat das Telefon geläutet (das hasse ich!).
Was es auf sich hat mit diesem Geburtstag, das weiß ich noch nicht. Haben das alle, also ich auch??? Wenn ja, dann möchte ich das bitte GENAUSO auch haben an meinem: den Sandkasten, das Rauschewasser, den bunten Ballon…Meinst du, das geht? Kannst du das meinen Leuten bitte sagen???

Wir hatten dann noch einen super Tag genauso wie der davor. Dann sind wir wieder nach Hause gefahren. Ich wusste ja vom letzten Mal, dass wir da wieder hinkommen würden, also habe ich mir diesmal keine Sorgen gemacht. Warum ich allerdings zu Hause unbedingt duschen musste, war mir nicht so ganz klar. Na gut, ein bisschen komisch gerochen habe ich schon…und eigentlich ist es ja auch kein Ding. Woody kann das echt gut mit mir. Wir Männer duschen nämlich immer zusammen 👍🏼

Und dann war alles wieder wie immer: früh aufstehen, Woody geht zur Arbeit und Kerstin und ich machen uns nen schönen Tag. Nur draußen ist es auf einmal viel wärmer als sonst. Ist dir das auch aufgefallen, Mama? Darum waren wir auch so lange im Garten, schätze ich 🤔 Kerstin lag sogar in einem merkwürdigen Stuhl und ist irgendwann eingeschlafen. Aber nur solange, bis ich die Nachbarn angebellt habe 😂

Ich glaube, die Hühner sind gleich dran. Da muss ich jetzt mitkommen und nach dem Rechten schauen. Manchmal flutscht eines in den Nachbarstaaten und ich helfe beim Zurückbringen. Wenn die Damen mich sehen, dann laufen sie schnell zurück 👍🏼

Mama, du siehst, hier ist allerhand los bei uns in Wachtendonk. Was macht ihr denn so in Lembeck?
Warte ab: bald komme ich euch besuchen. Der Pelz muss weg, sagt Kerstin. Gestern musste sie schon wieder meine Augen frei schneiden. Keine Ahnung, warum das Zeug so wächst!

Ich freue mich sehr auf euch und bin schon ganz aufgeregt…

Dein schon ziemlich großer Sohn Luigi 🐾❤️




08.02.2019

Meine liebe Mama Milka,

ich muss dir endlich schreiben. Es ist sooo viel passiert in der letzten Zeit. Hoffentlich vergesse ich nix zu berichten…

Seit Max in diesem Frankreich lebt, wo sie eine andere Sprache sprechen als hier, läuft mein Tag anders ab als bisher. Wenn Kerstin schonmal vormittags weg muss zu dieser Arbeit, von der ich dir erzählt habe, dann bleibe ich erstmal eine ganze Weile allein zu Hause. Das macht mir gar nix aus, da wir zusammen vorher immer einen klasse Spaziergang machen. Und da ich ja immer so früh aufstehen muss (🙈) und ich unterwegs immer Kollegen zum Toben treffe, bin ich ganz froh, wenn ich noch schlafen darf, wenn Kerstin zur Arbeit geht. Außerdem ist es ja auch besser, einer passt auf das Häuschen auf 😉
Irgendwann kommt dann Tante Anouk oder Onkel Micha. Die bringen dann das Dings mit, mit dem wir hier immer deine Briefe schreiben, kochen sich Tee oder Kaffee…und lassen mich Gott sei Dank weiterschlafen! Irgendwann will ich aber doch mal vor die Tür, und dann machen wir zusammen einen pfundigen Spaziergang. Der macht auch riesig Spaß mit den beiden. Und Anouk und Micha mag ich richtig gerne ☺️. Ich glaube, sie mögen mich auch, weil sie sich immer so freuen, wenn sie reinkommen und mich sehen👍🏼 Ich benehme mich auch immer gut, wenn wir zusammen unterwegs sind. Kerstin hat ihnen alle Tricks beigebracht, damit sie mich gut verstehen und ich auch weiß, was sie von mir wollen. Läuft also.
Eine komische Sache passiert allerdings in letzter Zeit immer draußen: ich habe so einen kleinen Beutel, da ist mein Frühstück drin und manchmal auch etwas Mittagessen. Ich liebe es nämlich, draußen zu essen. Das ist viel schöner als aus dem Napf, schmeckt irgendwie besser…Und jetzt kommt's: sie verlieren den wichtigen Frühstücksbeutel öfters unterwegs!!! Wenn ich den nicht immer wieder finden würde, dann wäre ich schon längst verhungert oder so! Ich trage den dann ganz schnell zu Kerstin oder Anouk zurück. Sie freuen sich sehr, dass ich ihn wiedergefunden habe und lassen mich auch sofort daraus fressen. Immerhin…Aber dass sie so zerstreut sind, macht mir schon etwas Sorgen. Gut, dass sie mich haben. Wer weiß, was sonst noch alles verloren gehen würde…😳

Letztes Wochenende war alles anders als sonst. Erstmal mussten ganz viele Sachen noch erledigt werden, mehr als sonst. Und dann ging es los: Kerstin hat ALLES von uns verpackt in Koffer und Taschen. Sogar mein Schlafhäuschen wurde eingepackt. Das war auf einmal ganz platt…wusste noch gar nicht, das das geht! Ich war echt beunruhigt und hab mich demonstrativ zwischen all die Taschen und Sachen gelegt, die da rumstanden. Eine Tasche war voll mit meinen ganzen Sachen: Spielzeug, Handtücher, Bürste, Kuscheldecke, Frühstücksbeutel…einfach alles!!! Oje, hab ich gedacht…
Kerstin hat gepackt und Woody hat alles in dem Brummkasten verstaut, zu dem sie „Auto“ sagen. Und dann ging es los. Wir saßen erstmal ganz schön lange im Auto, länger als sonst. Dann musste ich mal raus. Zum Glück verstehen sie mich gut und haben angehalten. Das war so toll da, wo wir Pause gemacht haben. Ein schöner Wald, es ging rauf und runter…und sooo viel Schnee war drin, sagenhaft!!! Ich habe meinen Kopf komplett reingesteckt, sonst hätte ich am Boden nix riechen können, so viel war das!!!
Und weil das so spannend war, hab ich den Kopf auch gar nicht mehr hochgehoben, sondern bin einfach mit dem Kopf im Schnee weitergelaufen. Warum dass so lustig war, weiß ich nicht, hat jedenfalls ziemlich viel Spaß gemacht ☃️
Aber wir mussten noch weiter, viel weiter…es gab noch eine kurze Pipi-Pause. Die war allerdings nicht so lustig wie die erste, aber nötig. Und dann kamen wir endlich an…es war schon dunkel.

Ein netter Mann hat uns reingelassen und wir haben eine Wohnung bekommen. Gott sei Dank. Und stell dir vor: die wussten auch, dass ich komme, weil da Kekse für mich lagen. Die hab ich natürlich SOFORT entdeckt. Alle Sachen wurden von Woody in die Wohnung getragen, Kerstin hat alles weggeräumt und dann haben wir einen Spaziergang gemacht. Komisch war, dass es so Stufen auf der Straße gab, die ich noch gar nicht kannte. Zu Anfang bin ich öfter mal drüber gestolpert. Ich hatte aber schnell den Bogen raus. Zu Hause in Wachtendonk brauchen wir diese Stufen nicht. Wozu sind die denn?
Weil ja meine Schlafbox auch dabei war, hab ich ziemlich gut geschlafen neben Kerstins und Woodys Bett. Alles war eigentlich wie immer…nur anders halt.
Tja, und am nächsten Tag, da hab ich begriffen, warum wir den ganzen Aufriss veranstaltet haben.
Wir haben den netten Mann vom Vorabend wieder getroffen. Der hat auch eine Frau, auch nett. Sie hat mich immer gekrault und mir was zum Kauen gebracht. Der Mann von ihr hat immer „kleiner Käfer“ zu mir gesagt. Kerstin und Woody mussten ne ganze Weile ganz viel zuhören und aufpassen, was der nette Käfer-Mann alles erzählt hat. Ich nicht. Ich durfte meinen Vormittagsschlaf machen. Hab ich schon erzählt, dass da noch Kollegen von mir dabei waren mit ihren Leuten? Sogar einer mit Locken 👍🏼
Aber erstmal wurde unterm Tisch geschlafen…alle haben das gemacht.

Und dann ging es raus. Auf eine große Wiese mit Bäumen drauf. Jeder von uns hat ein Schnuffeltuch bekommen.Mit dem durften wir spielen. Und wie ich gespielt habe…das hat sooo gut gerochen. Zwischendurch gab es immer meine Lieblingswurst. Besser geht es doch gar nicht! Zum Schluss haben wir alle zusammen noch auf der Wiese getobt und gerangelt. Und dann ging es wieder zurück. Kerstin und Woody haben dort was zu essen bekommen, ich hatte ja schon. Es roch aber ziemlich lecker, was sie bekommen haben.

Dann gab es für uns Hunde Mittagsschlaf und noch mehr Geschichten für Kerstin und Woody. Und danach ging es nochmal auf die schöne Wiese. Und jetzt wurde es knifflig: wir mussten die gelben Dinger finden, die genauso rochen, wie das Schnuffeltuch. Also echt kein Problem für mich. Und weil meine Leute sich immer sooo freuen, wenn ich eins gefunden habe und es auch noch Wurst gibt, such ich die doch gerne😉
Es gab tatsächlich Kollegen, die nicht recht wussten, wie sie an die Wurst kommen von ihren Leuten. Also echt jetzt…so schwierig ist das doch nicht. Du hättest das auch sofort gewusst, Mama, da bin ich mir sicher. Papa kenne ich ja noch nicht so gut, aber ich glaube, er auch.
Kleine Holzstückchen haben sie auch versteckt für uns. Die rochen genauso, also auch kein Problem. Was ich nur noch nicht verstehe, warum ich das Hölzchen liegenlassen soll. Hm…bis jetzt hab ich alles immer brav zu meinen Leuten gebracht. Aber bei diesem Spiel soll ich das irgendwie nicht. Muss ich mich noch dran gewöhnen…
Danach sind wir noch wie bekloppt über die Wiese geflizt…und dann war ich ko. Aber total. Viel hab ich nicht mehr mitbekommen vom Resttag. Am Abend sind wir nochmal durch den Ort in ein Restaurant gelaufen und es hat geregnet. Aber es hat sich gelohnt: da gab es das beste Essen, das ich jemals bis jetzt bekommen habe.
Davon träume ich noch heute, wenn ich in meinen Napf schaue ☺️

Am anderen Tag haben wir dann alles wieder eingepackt und sind in unserem Auto wieder weggefahren. Der nette Mann und seine Frau wollten mich kleinen Käfer gar nicht gehen lassen. Aber da haben sie die Rechnung ohne Kerstin und Woody gemacht.Die würden mich doch nie da zurücklassen!!! Zwischendurch gab es auch wieder 2 Spaziergänge. Ich war noch ziemlich müde vom Vortag, darum weiß ich nicht mehr so viel von der Fahrt. Am Abend waren wir dann...wieder zu Hause! Das war schön…☺️ Ich wusste ja nicht, ob wir wieder nach Hause kommen würden…ich hab mir aber umsonst Sorgen gemacht wie schon öfters mal vorher.

Du siehst, Mama, hier ist immer ne Menge los. Hundeschule mach ich natürlich auch immer noch fleißig. Meiner Freundin Abby gehts gut…aber irgendwie wird sie immer größer. Ich ja auch, aber nicht so viel. Bei Louis, meinem Kumpel von der Gärtnerei, ist auch alles im Lack. Leider ist der kleine Freddy krank. Das ist der, der auf Bäume klettern kann, du erinnerst dich? Momentan schafft er das nicht. Aber es wird besser.

Ist das eigentlich normal, dass mir die Zähne ausfallen? Ich hab mich schon erschrocken zu Anfang. Und ich hatte auch echt Schwierigkeiten, mein Futter zu kauen zwischendurch. Ich glaube aber, es wird langsam besser in meinem Maul. Kauen geht schon wieder 👍🏼

Kerstin hat gesagt, dass es nicht mehr lange hin ist, bis Marion mir wieder an die Wolle geht. Und dann seh ich euch alle wieder. Das wird schön 😍 Auf Klein-Mia freue ich mich schon, wir hatten beim letzten Mal so viel Spaß. Du hast es leider nicht sehen können…Meinst du, Papa findet mich inzwischen auch gut? Immerhin bin ich ja sein Bube 🤔

Mama, pass gut auf alle auf und stubs Marion und Ralf an die Nase. Und bitte: ihr sollt nicht abbrennen oder sonst ein Unglück haben, ok? Ich bekomme das hier schon mit und das macht mich schon besorgt.

Ich freue mich auf euch alle und bleibe bis dahin

Dein Sohn Luigi 🐾



24.01.2019

 

Guten Morgen liebe Mama Milka,

alles klar bei euch in Lembeck? Sag mal, ist bei euch auch alles so weiß geworden auf einmal? Ich hab gedacht, ich seh schlecht durch meine Locken!!!
Heute morgen ist es immer noch da…sagenhaft! Das staubt mächtig, wenn ich durch das weiße Zeug renne. Aber irgendwie gibt es auch bisschen Klumpen an meinen
Pfötchen. Die gehen aber im Haus ganz schnell von selbst wieder weg. Warum, weiß ich nicht, ist aber praktisch. Was noch toll ist: seit wir dieses weiße Zeug hier haben, bekomme ich immer die Pfötchen massiert mit einer Salbe, die wunderbar riecht. Ich versuche, immer ganz glücklich dabei zu gucken, damit Kerstin merkt, dass sie das bitte auch machen soll, wenn das Weiße vielleicht mal nicht mehr da ist. Geht das eigentlich wieder weg???

Die Hühner mögen es übrigens nicht, wenn es überall weiß ist.Das hab ich gemerkt, weil keine der Damen draußen rumlief. Wir machen das nämlich neuerdings immer zusammen: die Hühner rennen jetzt nicht mehr weg vor mir, und ich muss dann ja auch nichts mehr unternehmen, damit sie wieder zurückkommen sollen. Wir halten schön Abstand und die Sache funktioniert. Ich kann mich jetzt um andere Sachen kümmern in der Zeit.

Neulich beim Spazierengehen ist mir was passiert: ich hab so schön gespielt mit nem Kollegen…und plumps, war ich im Wasser. Stehen konnte ich nicht mehr, dann bin ich halt gepaddelt. Hat super funktioniert! Es ist schon erstaunlich, was wir so alles können…danke liebe Mama 😘
Ich musste allerdings wieder rausgezogen werden, da das Ufer zu steil war. Danach war Schluss mit dem Spaziergang und wir sind viel schneller als sonst heimgelaufen. Da wurde ich noch abgerubbelt und ich hab mich dann vor den Ofen gelegt. Ich glaube, ich mach das erst wieder, wenn es draußen etwas wärmer ist. Ich bin zwar nicht krank geworden, aber das ist bestimmt schlauer. Außer mir hat das bisher auch keiner gemacht…und wir laufen da oft entlang…

Apropos krank: mein Chef war krank!!! Dem ging es wirklich nicht gut die letzten Tage. Ich hab ihn immer getröstet und viel bei ihm gekuschelt. Er hat meistens geschlafen und war so schlapp…gar nicht wie sonst. Ich hab sofort gemerkt, dass da was nicht stimmt. Was gut daran war: es gab Hühnersuppe! Die liebe ich!!! Kocht Marion auch manchmal welche? Das ganze Haus duftet danach, und ich bekomme immer was ab, herrlich ☺️ Und was noch gut war: Woody musste nicht zur Arbeit und wir konnten ausschlafen. Ich weiß nicht, was besser ist: Hühnersuppe oder ausschlafen. Wenn es Woody dabei nicht so schlecht gegangen wäre, dann wären das perfekte Tage gewesen.
Jetzt ist alles wieder ok, wir sind heute wieder im Dunklen aufgestanden und Woody hat sein Essen mitgenommen.

Max hab ich schon ne Weile nicht mehr gesehen. Ich glaube, der wohnt jetzt woanders. Dort sprechen sie ne andere Sprache. Kerstin hat gesagt, wir fahren ihn mal besuchen
und dass es da viel Sand und salziges Wasser gibt. Na was es alles gibt…ich bin schon ganz gespannt!

In der Hundeschule war ich schon ne Weile nicht mehr. Anscheinend bin ich auch krank, merke aber nix davon. Meine Freundin Abby und ich haben irgendwas im Bauch. Abby hat es schlimmer erwischt als mich, arme Maus! Und damit wir uns gegenseitig nicht anstecken sollen, dürfen wir erstmal nicht mehr zusammen spielen. Und darum bleibe ich auch von der Schule zu Hause. Und darum können wir uns auch mit euch am Sonntag nicht treffen…wo ich mich doch schon sooo gefreut hatte auf euch und meine ganzen Brüder 😢 Ist das vielleicht doof!!! Kerstin sagt, wir warten noch ein bisschen, und dann treffen wir alle und dass es besser so ist. Ich glaube ihr das mal…

Wir machen hier übrigens neue, spannende Spiele: ich muss was suchen…besser noch: finden! Kerstin oder Woody verstecken so ein kleines, gelbes Ding in der Wiese oder im Laub, das einen eigenartigen Geruch hat. Und wenn ich es finde, dann freuen sie sich wie Bolle und ich bekomme leckere Hundewurst. Warum sie unbedingt wollen, dass ich das gelbe Ding finde, weiß ich nicht. Aber wenn die beiden sich sooo freuen darüber und ich Wurst bekomme, dann mache ich gerne mit. Ist ja auch nicht so schwierig 😉
Ich hab so einen Futterbeutel für unterwegs. Den verstecken sie auch manchmal. Dann muss ich immer warten, bis ich ihn suchen darf. Und den muss ich dann auch zurückbringen, sonst machen sie ihn nicht auf und ich komme nicht an die leckeren Snacks und an das Futter.
Ich weiß jetzt auch, wo links und rechts ist und wie man zwischen den Beinen einparkt. Das mache ich am liebsten, weil es mir da gut gefällt! Und das Slalomspiel ist total mein Ding…das könnten wir eigentlich öfter mal machen 🤔

Ich hab hier auch ne neue Aufgabe übernommen: ab und zu passe ich allein auf unsere Hütte auf, wenn keiner zu Hause ist. Das kann ich gut! Wenn draußen komische Leute vorbeigehen und Lärm machen, dann sag ich denen aber ordentlich Bescheid! Bis jetzt hat sich darum auch noch keiner hier reingetraut, wenn ich hier aufpasse.
Du siehst, meine Leute können sich auf mich verlassen.

Wie läuft es denn bei euch? Was macht Papa, geht es ihm gut? Und Aella und Mia? Kerstin zeigt mir manchmal Fotos von euch und da sehe ich auch meine Geschwister…alle mit einer schicken Frisur. Tadellos sehen alle aus, das ist schön. Marion hat es eben raus mit der Schere, das muss einfach mal gesagt werden. Kerstin macht das hier auch öfter mit mir, damit keine Locken in die Augen hängen und der Popo schön sauber bleibt. Ist mir auch lieber so. Das einzige, was echt doof ist, ist die Fummelei in meinen Ohren. An das Augen-Sauberwischen hab ich mich gewöhnen können, aber die Sache mit den Ohren hasse ich echt. Müsst ihr das eigentlich auch über euch ergehen lassen? Schrecklich, oder?

So, ich mach jetzt nochmal die Augen zu, bevor wir zu den Hühnern gehen. Bin ja wieder früh aufgestanden heute…
Grüß alle ganz herzlich von mir und schleck ihnen über die Schnauze. Marion und Ralf kannst du von mir einen Nasenstubser geben. Und erzähle ihnen von der Hühnersuppe…vielleicht gibts dann bald welche!

Dein schon nicht mehr so kleiner Sohn
Luigi 🐾


07.01.2019

 

 

Liebe Mama Milka,

ich weiß, ich bin schon überfällig mit meinem Bericht. Und jedesmal, wenn ich was Tolles erlebe, dann denke ich sofort: das muss ich der Mama schreiben! Aber wie es halt so läuft, auch die Zeit im Leben eines Welpen ist knapp. Wo wir doch noch so viel schlafen müssen!!! Manchmal würde ich ja lieber was anderes machen als schlafen, aber irgendwie klappt das nie so richtig. Meine Äugeln fallen zu und dann krieg ich nix mehr mit 😴

Hattet ihr auch dieses Weihnachten bei euch in Lembeck? Ich war nämlich neulich mal bei euch, aber leider haben wir uns nicht sehen können, da du beim Arzt warst. Gehts denn wieder bei dir??? Kerstin hat mir schon erklärt, dass du jetzt keine neuen Babys mehr bekommen wirst. Mama, das ist nicht so schlimm, wir sind doch eh schon sooo viele.
Jedenfalls war in Lembeck nix zu sehen von Weihnachten als ich da war. Hier war da aber was los, nicht zu glauben, was Kerstin und Woody alles gemacht haben. Wir haben jetzt einen Baum IM Haus, stell dir das mal vor! Da sind dann viele Lichter drangekommen und viele bunte Sachen hat Kerstin drangehängt. Sie waren sehr froh, als sie fertig waren damit. Und ich glaube, sie sind auch sehr froh, dass ich da nicht drangehe. Obwohl ich schon drankäme, wenn ich wollte…Sowas mach ich aber nicht ☺️
Dann kamen jede Menge Leute, ich kannte alle schon. Ganz lange haben sie in der Küche gestanden und es hat sooo lecker aus meinem Küchenfernseher geduftet, sagenhaft war das. Als das Essen dann verteilt wurde, habe ich doch tatsächlich auch was abbekommen. Sonst vergessen sie mich immer. Da muss ich noch dran arbeiten. Mein Futter ist lecker, ohne Frage. Aber DAS war ein Traum!
Danach wurde es lustig: überall lag Papier herum. Das ist leider sonst auch nicht so bei uns. Weihnachten aber schon, und ich hab mir immer ganz schnell was davon organisiert und es geschreddert. Das kann ich gut!!! Kommt aber nicht immer so gut an bei meinen Leuten. Nur an Weihnachten, da haben sie gelacht 😏
Ich habe auch ein Paket bekommen. Da waren lauter Sachen drin nur für mich, das hab ich sofort gemerkt. Darum hab ich alles auch zu meinem Bettchen geschleppt, den Karton auch. Spielzeug war drin (ein Geier, der jetzt schon keinen Schnabel mehr hat) und ein Schweinchen, das kann sogar grunzen! Leckere Sachen zum Essen waren auch dabei. Da müsste eigentlich noch was dasein davon 🤔
Irgendwann sind dann alle wieder gefahren und wir hatten wieder unsere Ruhe. In der Küche war das Chaos und sonst eigentlich auch. Ich wäre so gerne schon nach oben in meine Kiste geplumpst, aber Kerstin und Woody wollten einfach noch nicht mit. Ich war schon auf der Couch eingeschlafen, als wir dann irgendwann ins Bett gegangen sind.
Am anderen Morgen dann haben die Hühner etwas später ihr Frühstück bekommen…
So war das an Weihnachten.

Dann gab es hier noch einen Tag, an dem Besuch kam. Aber der kam diesmal sehr spät. Richtig spät, sag ich dir, da gehen wir sonst schon ins Bettchen. Aber nicht an diesem Tag. Warum, weiß ich nicht. Was ich nur mitbekommen habe, dass Kerstin und Woody sich immer gefragt haben, was ich wohl machen würde. Keine Ahnung warum. Was soll ich schon großartig machen: fressen, spielen, schlafen. Gibt es noch was anderes??? Jedenfalls kamen die ganzen Leute, als ich schon total eingeschlafen war. Hätte wegen mir nicht sein müssen. Ich hab mich dann unterm Tisch zusammengerollt und einfach weitergeschlafen. Da hat mir Weihnachten deutlich besser gefallen!

Danach hatten wir ein paar ruhige Tage. Kerstin und Woody mussten nicht zur Arbeit und das ist natürlich immer oberfein…vor allem das Ausschlafen morgens! Das ist absolut mein Ding 😉
Und jetzt wären wir schon an dem Tag, als wir bei euch in Lembeck waren…da haben wir euch geweckt 🤣 Ich sag ja: ausschlafen ist Spitze👍🏼
Marion und Kerstin und ich waren dann in dem Zimmer, wo wir immer zusammen gewohnt haben. Und dann ging es los: Marion hat mir meine ganze Wolle abgeschnitten! Erst wusste ich nicht so recht…zu Marion hab ich aber Vertrauen und Kerstin war ja auch dabei. Ich hab die beiden machen lassen-und mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden, echt jetzt! Ich sehe euch so viel ähnlicher und praktisch ist es obendrein auch noch. Seither musste ich nicht mehr in die Dusche 👍🏼

Jetzt muss ich dir unbedingt noch Grüße von Calisto bestellen, den hab ich nämlich getroffen…und wir hatten sooo viel Spaß! Ihm geht es prima, es schaut tipptopp aus und seine Leute sind schwer ok. Um den brauchst du dir schonmal keine Sorgen zu machen. Ich hab auch noch ganz viele von uns getroffen, als wir mal spazieren waren. Die Namen konnte ich mir allerdings nicht so gut merken, es waren einfach zu viele. Würde mich mal interessieren, ob du welche davon gekannt hättest?! Jedenfalls war ich mit denen zum ersten Mal im Wasser. Das war ganz ok und ich hab es gut überstanden. Alle haben „Taufe“ dazu gesagt.

Woody ist heute Morgen wieder ganz früh zur Arbeit gefahren. Ich glaube, die lustigen Tage sind vorbei und es wird wieder etwas ruhiger hier im Haus. Ich find es nicht schlimm. Bisschen Ruhe tut mir auch gut und Kerstin hat wieder mehr Zeit für mich. Zwischendurch hatten wir nämlich auch noch Besuch von ihrem Bruder (sie hat anscheinend nur einen, ich 4 Stück😉). Und dieser Besuch ist nicht am Abend wieder gefahren wie sonst, die haben hier geschlafen! Was ich alles erlebe…tztztz…
Letztendlich sind sie doch gefahren und ich hab die Couch wieder für mich. Kerstin oder Woody können natürlich gerne mit draufliegen. Nur wenn ich weiter so wachse, dann könnte es eng werden😉.

Mama, ich muss jetzt aufhören zu schreiben, weil sich langsam der Hunger in mir breitmacht! Ich muss mal Kerstin suchen und Bescheid sagen, damit sie mir was zu essen gibt. Der Service hier ist gut, das muss man wirklich sagen 😉

Ich versuche mal, dich zu umarmen. So machen das nämlich die Menschen!
Hoffentlich hast du dich gut erholt und kannst schon wieder mit Papa und Aella und Mia Spaß haben. Übrigens kannst du Mia mal von mir knuffen. Das hält sie aus, ich hab das schon probiert 😍

Ich komme bestimmt wieder zum Haare schneiden, soweit ich das mitbekommen habe…und dann sehen wir uns vielleicht?!

Bis dahin bleibe ich dein fast immer braver Sohn
Luigi 🐾

 


12.12.2018

 

Guten Morgen Mama Milka,

Ich hab da mal ne Frage: musst du auch immer so früh aufstehen??? Also mein Kumpel Woody und ich, wir würden sooo gerne morgens noch im Bett bleiben bzw. ich in meiner Hütte. Aber Kerstin schmeißt uns immer raus!!! Ich beeile mich dann draußen immer ganz doll, damit ich schnell wieder reinkomme in mein gemütliches Bettchen. Woody hat da nicht so viel Glück. Der muss immer zu dieser Arbeit hin, von der ich dir schon erzählt habe. Und das, obwohl es noch dunkel ist draußen 🙈
Was allerdings super ist, das ist das Kuscheln auf der Couch mit Kerstin, wenn Woody dann weggegangen ist mit seinem Essen.
Es gibt allerdings auch wenige Tage, wo es anders ist. Sie nennen es „Wochenende“. Habt ihr sowas auch in Lembeck? Als ich noch bei euch gewohnt habe, ist es mir nicht aufgefallen.
Ich hatte dir doch erzählt, dass ich mir ein wenig Sorgen gemacht habe, wenn Woody oder Kerstin mal nicht da waren. Das muss ich nicht. Sie kommen immer wieder zurück, egal wo ich bin! Manchmal muss ich im Auto kurz warten oder sie gehen im Haus mal allein irgendwo hin.Toll finde ich das nicht, weil ich gerne wüsste, was sie da machen, wo ich nicht hinkann. Aber es ist nicht so schlimm, weil ich ja gemerkt habe, dass sie immer wiederkommen und ihnen auch nix passiert, da wo sie hingehen.
Am liebsten ist es mir, wenn alle da sind, am besten Max und Vicky auch noch! Das geht aber leider nicht so oft. Schade irgendwie…

Ab und zu kommen auch fremde Menschen hier zu uns. „Besuch“ heißen die. Besuch will mich immer anfassen und streicheln, aber ich guck erst immer genau, ob ich das wirklich mag. Da könnte ja jeder kommen!!! Kerstin und Woody passen immer auf, dass Besuch nur das macht, was mir guttut. Da kann ich mich drauf verlassen und das ist schön ☺️ Und ehrlich gesagt waren auch alle ziemlich nett bis jetzt. Ein Mann kommt immer und bringt Pakete. Das ist spannend, weil die so gut riechen!

Max hat eine Freundin, Lisa. Und Lisa hat Emma. Emma ist ein Hund wie ich, aber ohne Locken. Gestern haben wir uns wieder getroffen und waren zusammen im Wald. Da hat Emma ziemlich gestaunt, als sie mich wiedergesehen hat…weil ich jetzt nämlich größer bin als sie! Damit hat sie irgendwie nicht gerechnet. Die wird sich noch wundern…

Kerstin und ich haben neulich einen Stadtbummel in Kempen gemacht. Das war nicht sooo mein Ding. Ich durfte eigentlich nicht viel, obwohl es interessante Sachen gab. Ziemlich große Vögel hopsen da auf der Straße rum und viele Menschen sind unterwegs. Andere Hunde hab ich auch gesehen. Die mussten wohl auch bummeln und waren wie ich an der Leine. Und wenn ich an der Leine bin, dann darf ich nicht hin. Kerstin sagt immer, das macht man nicht, das ist kein gutes Benehmen. Und ich hab gelernt: wenn Kerstin oder Woody was sagen, dann ist es besser, darauf zu hören. Bin immer gut damit gefahren damit bis jetzt.

Ansonsten läuft hier alles wie geschmiert. Ich pass gut auf, dass die Hühner keinen Unsinn machen, wir machen schöne Spaziergänge, sonntags gehts zur Schule, meinem Kumpel Louis gehts prima, nur das Wetter könnte besser sein. Wenigstens kommt kein Wasser mehr von oben. Kerstin hat dann bessere Laune, das merke ich!
Bei Louis wohnt noch Freddy. Freddy kann auf Bäume klettern und riecht anders als ein Hund. Was er für einer ist, weiß ich nicht, aber er ist nett. Neulich wollte er sogar mit uns nach Hause fahren und ist einfach ins Auto eingestiegen, stell dir mal vor! Kerstin hat gelacht und gemeint, dass das nicht geht. Sie hat ihn aus dem Auto getragen und wir sind allein nach Hause gefahren. Nächstes Mal muss ich den Freddy unbedingt fragen, wie das mit dem Klettern funktioniert. Das darf ich nicht vergessen!

Mehr hab ich erstmal nicht zu berichten. Seid ihr alle wohlauf in Lembeck? Gibts eigentlich die tolle Schaukel noch, auf der ich so gerne saß? Das war immer schön…
Und hörst du auch manchmal was von meinen Geschwistern? Ich eher weniger. Schade eigentlich. Ich denke aber schon, dass ich sie noch erkennen würde, oder was meinst du? Bei Papa alles ok? Er war ja kurz mal krank zwischendurch. Kerstin hat aber gesagt, dass er jetzt wieder völlig ok ist. Er hatte wohl nur was gefressen, was ihm nicht bekommen ist.
Ich hab gehört, dass ihr jetzt ein großes Auto habt. Damit könnt ihr jetzt alle zusammen fahren. Dann kommt doch einfach mal hier vorbei. Ich darf bestimmt auch Besuch haben, ich gehöre ja hier zur Familie 😉 Wir hätten bestimmt eine Gaudi…und Mama: der Misthaufen ist auch noch da!
Tante Aella und ihre kleine Mia müssen natürlich dabei sein, das ist so klar wie Kloßbrühe.

Ich knabbere euch alle am Öhrchen und schleck euch über die Nase. Sag allen, ich hab euch nicht vergessen, und vergiss Marion und Ralf nicht, hörst du???

Dein Luigi ❤️



03.12.2018

Guten Morgen liebe Mama Milka,

Ich weiß, ich hab mich lange nicht gemeldet…aber hier war sooo viel los! Letzte Woche z. B. war alles anders als sonst. Da war nämlich mein Kumpel Woody IMMER zu Hause! Dafür musste Kerstin oft ohne mich weg. Da hab ich mich aber gewundert!
Ich finde das aber ok, weil ich ja hier zu Hause bleiben kann. Max würde ich aber langsam schon mal gerne wieder besuchen, das haben länger nicht gemacht. Ob da noch alles in Ordnung ist?

Kerstin hat auch so einen Platz, wozu sie hier „Arbeit“ sagen. Da war ich schonmal mit und da waren viele Menschen und komische Geräte. Wozu die sind, weiß ich aber noch nicht. Jedenfalls saßen alle zusammen auf Stühlen, aber es gab keinen Tisch zum Drunterliegen. Dafür lagen Sachen auf dem Boden…da war ein Rucksack…der Mann mit dem Rucksack war nett und ich durfte ein bisschen dran rumknabbern. Und sie haben viel geredet. Dann bin ich eingeschlafen. Ich kann dir darum gar erzählen, worum es ging. Schien wichtig zu sein... Das nächste Mal versuche ich wach zu bleiben!

Heute Morgen jedenfalls ist Woody wieder zur Arbeit gefahren. Ob sie immer tauschen? Zu Anfang hatte ich ja große Sorgen, dass ich hier allein zurückbleibe. Aber das scheint nicht der Fall zu sein. Ich mach mir jetzt erstmal keine Gedanken, da ja auch bis jetzt alles gutgegangen ist. Und wenn die beiden mal kurz allein verschwinden, dann kann ich das auch schon gut aushalten. Sie kommen ja immer wieder zurück!

Gestern war ja wieder Sonntag und da muss ich ja immer zur Schule. Das hat großen Spaß gemacht. Was haben wir getobt in der großen Pause…klasse! Was ich aber nicht so ganz verstanden habe: alle haben so gelacht, als sie mich gesehen haben. Ich meine, das ist viel besser, als wenn sie schimpfen. Aber warum???
Zu Hause war Woody dann mit mir in der Dusche. Da war ich schonmal drin. Das ist der Raum, wo er sonst allein hingeht und viel Wasser aus so einem Knochen läuft. Ich war pitschpudelnass als ich rauskam, Woody aber auch! Danach sitze ich immer bei Kerstin auf dem Schoß und ein warmer Wind kommt, das ist sehr fein…bisschen laut vielleicht. Weil ich vom Toben und von der Schule so müde war muss ich da eingeschlafen sein. Ich hab nix mehr mitbekommen und wurde auf der Couch wieder wach…ich hatte sooo Hunger!!!

Mama, ich weiß jetzt auch, dass die Küche ein ganz toller Raum ist. Da steht mein Futtereimer in der Ecke, das wusste ich schon. Dass aber auch noch andere extrem leckere Sachen dort sind, hab ich erst letzte Woche begriffen. Da ist z.B. ein großer Schrank. Wenn der aufgeht, dann brennt ein Licht drin. Da kommt ein Duft raus…himmlisch! Und letzte Woche hat es auf einmal angefangen zu duften…soooo lecker. Und davon hab ich auch was abbekommen. Soweit ich weiß, ist noch was da…freu mich schon!
Alle schmutzigen Schüsseln und Teller (auch meine) kommen in einen anderen Schrank. Wenn der aufgeht, dann bin ich immer sofort dabei und schnuppere rein. Sehr spannend! Manchmal aber rauscht der Schrank. Und wenn er dann wieder aufgeht, dann sind alle leckeren Gerüche weg. Komisch ist das. Warum machen sie das?

Wir gehen jetzt schonmal woanders hin als nur zum Garten und zu den Hühnern. Ich hab auch schon viel längere Beine bekommen. Ich merke das immer beim Fressen, drum lege ich mich manchmal hin dazu 😉
Und ich glaube, ich hab den großen Misthaufen gefunden, von dem du mir letztes Mal erzählt hast. Das Problem ist, dass Kerstin und Woody immer sooo gut aufpassen, dass ich da NICHT hingehe…bis jetzt keine Chance. Ich gebe nicht auf, versprochen!
Unterwegs treffen wir schonmal auf andere Hunde, bis jetzt alle ohne Locken. Auch in der Hundeschule.
Erst dacht ich, dass alle hier riesig groß sind. Es gibt aber auch kleinere, mein Nachbar schräg gegenüber ist so einer. Er heißt Max (wie mein Max!) und mit ihm geht vielleicht die Post ab…sagenhaft! Von dem kann ich echt was lernen 👍🏼
Ich hab auch schon begriffen, dass man bei älteren Damen eher höflich sein muss und nicht so wild. Die mögen das nicht so sehr. Muss ja auch nicht sein…

Zu fremden Menschen mag ich eigentlich gar nicht hin. Wozu auch? Kerstin und Woody reichen mir. Da hast du wirklich einen prima Platz für mich gefunden. Du bist eben doch die Beste, Mama ❤️
Was machen eigentlich meine Geschwister? Hörst du was von denen? Also bei mir hat sich nur Crispi gemeldet und Calisto. Crispi heißt jetzt wie Papa…muss ich mich erst dran gewöhnen…aber er schaut gut aus👍🏼 Calisto war wohl müde auf dem Foto, da konnte ich nicht viel erkennen, aber er darf auch auf die Couch.

Wie läuft es bei euch in Lembeck? Bei Marion und Ralf alles ok? Und meine Nichte Mia ist hoffentlich wohlauf und munter…
Gibt es eigentlich bei euch auch dieses Weihnachten, wovon hier alle sprechen? Ich wüsste gerne, was das ist. Seit sie davon sprechen, verändert sich einiges in der Wohnung. Da hängt jetzt ein neues Bild an der Wand mit kleinen Taschen dran. Wofür das wohl ist?
Mit Woody hab ich einen großen Stern draußen aufgehängt. Viel konnte ich aber nicht helfen, ich kam da nicht gut dran. Lichter haben wir auch an einen Strauch gehängt und in die Fenster oben. Funktioniert alles prima…haben ja auch wir Männer gemacht 😉

Ich sag jetzt mal tschüß und schlabber euch allen über die Schnauze…Marion und Ralf auch!
Kerstin sagt nämlich, dass wir heute noch ziemlich viel erledigen müssen, weil sie letzte Woche zu nix gekommen ist. Das glaube ich sofort…wenn sie nie da ist…

Grüß alle lieb von mir.

Dein Luigi ❤️


19.11.2018

 

Guten Morgen liebe Mama Milka,

Kerstin hat mir beim Einschlafen erzählt, dass es jetzt ruhig geworden ist bei euch in Lembeck. Auch meine Neffen und Nichten sind ausgezogen bis auf die kleine Mia und die Luxemburgerin. Die muss noch eine Woche auf ihr neues zu Hause warten. Ist Papa Emil nett zu den beiden? Ich weiß, er hat es ja nicht so mit uns Kindern. Aber wenn wir alle mal größer sind, dann wird er uns schon mögen!

Übrigens ist es so, wie ich vermutet habe mir dieser „Arbeit“: es dauert immer länger, bis Woody wiederkommt, bis es dunkel ist! Blöde Sache…Abends ist er aber immer da und ansonsten hab ich ja immer noch seine Schlappen. Die nimmt er nie mit, das hatte ich dir ja geschrieben.
Und dann haben wir ja auch Tage, wo er nicht weg muss. Die Menschen sagen „Wochenende“ dazu.

Und jetzt kommt der Knaller: da muss ich dann arbeiten! Ich war in der Schule gestern!!! Da musste ich aber nicht allein hin, es gab noch andere in meinem Alter, die hat es auch erwischt. Ich hab schnell verstanden, dass ich nur dann zu den anderen darf, wenn ich meine Sachen ausgezogen habe. Aber dann ging es rund, das kannst du glauben! Ich hab meinen Kumpels dort erstmal gezeigt, was ein Lagotto ist 😏 Wir Kleinen waren für uns und hatten viel Spaß zusammen. Und als meine beiden Kumpels müde wurden, bin ich einfach noch ein paar Runden rumgerannt-herrlich!

Dann wurden wir wieder angezogen…tja und es wurde ernst.
War aber ok, weil es immer was zu Schnabulieren gab und auch neue Sachen zu entdecken. Da gab es einen ganz langen Tunnel. Man konnte herrlich durchflitzen und vorne und hinten haben Woody und Kerstin gewartet…mit Keksen! Ich kann auch schon ganz gut mit dem Bändchen am Hals laufen. Manchmal hab ich das dran, warum weiß ich aber noch nicht so genau. Gehört wohl zur Ausrüstung, alle hatten das.
Überhaupt ist das praktisch, wenn mehrere mitmachen. Dann guck ich genau, was man machen muss, damit es Kekse gibt. Schlau, oder 😉 Aber das ist mein Geheimnis, das darfst du nicht ausplaudern.
Es gab auch unheimliche Sachen dort: z.B. so eine große Flatterdecke, mit der haben die Menschen ohne Hund gespielt und wir sollten durchlaufen 🙈 Puh…da hab ich erstmal Kerstin vorgehen lassen bevor ich das probiert habe! Das muss ich echt nicht haben!!!
Das mit dem Beutel, den man zurückbringen musste und aus dem dann Kekse kamen, das ist schon eher was für mich.
Wir haben dann noch gespielt: geh nicht zu Fremden und spring die nicht an. Ich mach das eh nicht, das weißt du ja. Also war das eher langweilig. Hätten wir lieber länger den Beutel geholt!!!

Weil wir alle so toll mitgemacht haben, durften wir nochmal toben. Hoffentlich arbeiten meine Kumpels an ihrer Fitness über die Woche, dann halten sie länger durch, das wäre toll 👍🏼 Alle sind dann noch zusammengesessen und haben geredet. Davon hab ich allerdings nicht mehr viel mitgekriegt, weil ich bei Kerstin auf den Arm durfte und ich dann eingeschlafen bin. Was ich noch mitbekommen habe ist, dass wir das nachten Sonntag wieder machen werden. Können wir schon wegen mir.

Ich bin übrigens fast jeden Tag mit dem Auto unterwegs. Zu Anfang fand ich es echt blöd, weil ich nicht zu Kerstin durfte, weil sie immer an so einem Rad dreht und so ne Art Knochen hin und herschiebt. Keine Ahnung, warum sie das macht. Aber immer, wenn wir aussteigen, sind wir woanders und da ist es immer lustig. Da gibt es manchmal einen Hund oder auch meinen großen Bruder Max treffe ich dann. Er wohnt nicht bei uns, aber stell dir vor: er kann sich auf seine Hände stellen! Da hab ich aber nicht schlecht gestaunt! Er hat nen kleinen Garten und im Wohnzimmer einen großen, weichen Teppich. Herrlich! Da bleib ich schon gerne mal ne Weile. Außerdem gibts da auch lecker Essen, also alles paletti👍🏼
Einmal waren wir in einem Haus, da gab es nur Leckeres! Ich wusste gar nicht, wo ich zuerst schnüffeln sollte, überall roch es sooo toll! Doch auf einmal hatte ich was in der Nase, das kannte ich noch aus Lembeck, das hat Marion uns immer gegeben. Da dachte ich, wir sollten das mal mitnehmen, weil es sooo lecker war und habe ein Paket rausgezogen. Ich weiß, dass man nicht einfach so was mitnehmen darf, darum hab ich gewartet, bis dann Kerstin die leckeren Stäbchen bezahlt hat. Ich glaube sie hat verstanden, dass die toll schmecken 😉

Ich glaube sowieso, dass sie mich ganz gut versteht. Auch wenn ich nicht immer alles machen darf, was ich gerne würde. Die mögen es hier z.B. nicht, wenn ich zu fest in ihre Hände oder Ohren zwicke. Ok, Geschmacksache. Meistens denke ich dran, aber da gibts schon nochmal Ausrutscher.
Und ein Wort, das hab ich neu gelernt…und das ist schwer: WARTE 🧐
Das muss ich immer, wenn ich unbedingt was Spannendes angucken will, oder wenn es Futter gibt, wenn wir auf die Straße laufen, wenn das Bändchen abgemacht wird, wenn ich aus dem Auto will…Kerstin und Woody ist es sehr erst damit, das hab ich schon gemerkt. Ist ja eigentlich auch nicht sooo schlimm, weil ich ja danach immer das machen darf, was ich wollte…aber du kennst mich: ich bin eben ungeduldig. Ich hoffe, dass es besser wird, wenn ich mal älter bin und so groß wie Papa Emil oder du.

Eines muss ich dir noch erzählen, das ist wirklich richtig toll: meine Nase fängt an zu funktionieren!!! Aber sowas von, das Ding ist ja der Hammer!!! Was man damit alles anstellen kann…ich weiß z.B. genau, wer auf dem Parkplatz war oder an der Hecke obwohl die schon längst wieder weg sind. Und wenn ich dann auch dahin piesel, dann
wissen die anderen: Luigi war heute schon da 😉
Es gibt hier andere Hund. Ich hab sie alle schon kennengelernt. 2 Frauen und ein Mann. Die sind schon was älter und die Frauen haben leider keine Zitzen wie du.
Schade eigentlich…das wäre es doch! Ich glaube aber, dass ich auch dafür schon zu viele Zähne habe, oder?

Meine Pfoten glühen schon und ich hätte noch ne Menge zu berichten: von der Katze, die auch meine Nachbarin ist, von dem schwarzen Klumpen, den sie immer vor meine Nase halten und ich dann immer Fleisch bekomme, die vielen netten Leute hier…

Also wie du siehst, brauchst du dir keine Sorgen zu machen um deinen Sohn Luigi. Dem gehts gut.
Wie schaut es denn bei dir aus? Was macht Tante Aella? Und Papa Emil: ist er froh, dass er uns erst wieder sieht, wenn wir groß genug für ihn sind? Ich glaube, dass das ziemlich schnell gehen wird. Ich merke nämlich deutlich, dass ich mit meiner Nase schon viel weiter vom Boden weg bin als noch vor einer Woche. Du weißt ja, ich habe IMMER guten Appetit, da hat sich nix geändert ☺️

Schleckst du Marion und Ralf mal übers Ohr von mir? Jetzt, wo wir alle ausgezogen sind, haben sie wieder mehr Zeit für euch. Macht es euch gemütlich und kuschelig.
Findest du es eigentlich draußen auch auf einmal so kalt? Da bin ich echt froh um meine Locken. Gestern war einer mit mir in der Schule, der brauchte ein ganz dickes Mäntelchen und danach wurde er sogar in eine Decke eingewickelt weil er so gezittert hat. Der hatte aber auch echt nix auf den Rippen und kein ordentliches Fell so wie wir.
Der hat echt Probleme 🙈

Ich leg mich jetzt nochmal aufs Ohr. Gleich geht es nämlich wieder zu den Hühnern. Du weißt ja, das machen wir jeden Tag.

Stubs alle von mir und tröste Marion ein wenig…ich glaube, für sie ist es momentan nicht leicht…

Dein Luigi


12.11.2018

 

Guten Morgen liebe Mama Milka,

ich dachte, es wird Zeit, dass ich mich mal bei dir melde. Du hattest bestimmt ein aufregendes Wochenende, weil du uns alle ja verabschiedet hast.
Vielleicht hast du ja jetzt Zeit, was von mir zu lesen. Weil: ich hatte nämlich auch ein aufregendes Wochenende…unglaublich!
Ich wohne jetzt gar nicht sooo weit weg von euch, die Fahrt hat nicht lange gedauert.

Erst hab ich ja nicht so recht verstanden, warum ich ausziehen musste. Aber jetzt weiß ich: das wäre zu eng geworden für alle von uns! Ich merk das jetzt genau, wo ich allein hier wohne bei Woody und Kerstin. Klar vermisse ich euch, aber hier sind alle super lieb zu mir. Nur das Wetter könnte besser sein. Auch, weil ich ja jetzt immer
draußen meine Geschäfte erledige. Ich weiß aber, dass ich ein Wasserhund bin, also macht es nicht ganz so viel aus. Meine Menschen stört es mehr als mich, glaube ich.

Tja, wo soll ich anfangen…ich hab sooo viel erlebt! Wir gehen z.B. jeden Tag mind. 2x zu den Hühnern. Das sind Wesen auf 2 Beinen. Denen bringen wir immer Futter mit. Das macht Kerstin morgens fertig und ich bekomm auch was ab. Du kennst doch diese leckeren weißen Krümel? Ich darf immer davon was abhaben und schlecke genüßlich das Töpfchen aus, bis wir dann losgehen zu diesen Hühnern.
Mama, stell dir vor: die sind größer als ich und laufen trotzdem weg vor mir! Warum, hab ich noch nicht raugekriegt, aber das schreibe ich dir, sobald ich es weiß!

Die Hühner wohnen nicht bei uns, die haben ein Extra-Häuschen. Das macht Kerstin immer sauber morgens wie Marion bei uns. Da wo die Hühner wohnen gibt es sooo viel Platz zum Toben…herrlich! Woody hat mit mir gespielt und Kerstin hat sauber gemacht.
Wie das heute laufen soll, weiß ich noch nicht, weil Woody nämlich vorhin weggefahren ist. Arbeiten sagen sie dazu. Er hat Essen mitbekommen, also bleibt er wohl länger. Aber ich bin sicher, dass er wieder hierherkommt. Er wäre ja blöd, wenn nicht! Woody ist nämlich mein bester Kumpel und darum gar nicht blöd. Außerdem hat er alle seine Sachen hiergelassen…auch die tollen Schlappen, auf denen ich immer schlafe 😉 Ich mach mir erstmal keine Sorgen.

Gestern war hier was los! Auf einmal wurde es immer lauter, dann hat es laut gekracht vor der Tür und ich hab mich erstmal hinter Kerstin versteckt. Mir ist auch nix passiert, weil ich da ja sicher bin, das weiß ich. Ich hab mich aber so erschreckt, dass ich direkt Schluckauf bekommen habe! Gesungen haben auch ganz viele und gepfiffen und getrötet. Das ging ja noch…

Später dann haben wir uns nochmal fertig gemacht und sind rausgegangen. Das war toll!!! Es war schon dunkel, aber kein Wasser kam von oben und da war ein großes Feuer. Das hat herrlich warm gemacht, obwohl wir draußen waren. Und ich durfte fast die ganze Zeit auf Kerstins Arm bleiben…was sonst irgendwie nicht immer geht.
Naja…aber da ging es und ich bin dann auch sofort auf dem Arm eingeschlafen. Zu Anfang hab ich noch gehört, wie nette Menschen zu mir kamen und gesagt haben, ich wäre der neue „Mühlensträssler“, was auch immer das ist. Es muss wohl was Feines sein, weil sie sich so gefreut haben.

Ich dachte schon, wir übernachten dort, haben wir aber nicht. Wir sind dann zurückgelaufen und ich habe wieder in dieser kleinen Hütte neben Kerstins und Woodys Bett geschlafen. Ich bekomme jeden Abend eine Gute Nacht-Geschichte, dabei schlafe ich gut ein. Klasse, oder?

Mama, wie du siehst, läuft hier alles soweit gut. Und bei dir und Papa und Tante Aella? Hat sie noch viel Arbeit mit den Kleinen? Oder musst du alles machen?
Und Marion und Ralf…alle wohlauf?

Kerstin hat gesagt, wir machen heute einen ruhigen Tag. Klingt erstmal gut, weil ich glaube, dass dann kein so komischer Lärm mehr kommen wird. Zu ruhig soll der Tag aber auch nicht werden, sonst kann ich dir ja nix mehr schreiben!

Ich sag jetzt tschüss und stups dich an der Schnauze...

Dein Luigi

PS: Schleck Marion und Ralf von mir übers Ohr, ok?